32. Innviertler Fußballcup

Innviertler Fußballcup wird auf 2022 verschoben!

Im oberösterreichischen Amateur-Fußball wird eine Annullierung der Meisterschaft 2020/21 immer realistischer. Nach wie vor dürfen die Unterhaus-Kicker nicht trainieren und sind mittlerweile seit einem halben Jahr nur im „Standby“-Betrieb.

 

Auch der traditionsreiche Innviertler Fußballcup, der 2019 sein 60-Jahr-Jubiläum gefeiert hat, hängt seit Monaten – wie so vieles – in der Luft. Nun hat das Cupkomitee um seinen Vorsitzenden Reinhold Klika eine Entscheidung getroffen: Der 32. Innviertler Cup wird um ein Jahr auf Sommer 2022 verschoben!


„Ähnlich dem Verband oder den Vereinen ergeht es auch uns: Wir alle haben in Zeiten wie diesen keine Planungssicherheit. Die wäre aber, sowohl terminlich als auch gegenüber den Sponsoren, notwendig. Außerdem wissen wir nicht, ob im Juli bereits Spiele erlaubt sind und welche Auflagen gelten werden. Ein Innviertler Cup ohne Zuschauer oder nur mit einer beschränkten Anzahl ist für uns jedenfalls keine Option. Gerade der Innviertler Cup lebt von den Fans und auch vom Drumherum, etwa offenen Kantinen. All das ist aber nicht gewährleistet. Deshalb hat sich das Cupkomitee einstimmig auf die Verschiebung des Bewerbs um ein Jahr entschieden. Wir wünschen allen Vereinen eine baldige Rückkehr auf die Fußballplätze und freuen uns auf eine hoffentlich problemlose Meisterschaft 2021/22 und einen tollen Innviertler Cup 2022“, so der Vorsitzende des Innviertler Cupkomitees Reinhold Klika.